Blog

— Bücher/Publikationen

Micro Greens – Micro Leaves, AT Verlag

Das Koch- und Gartenbuch Micro Greens – Micro Leaves ist im Frühjahr 2017 im AT Verlag erschienen. Konzeption, Fotografie und Texte: Manuela Rüther. Rezepte: Susann Kreihe. Foodstyling: Petra Wegler, Styling: Bettina Bormann.

Auf der Shortlist der Gourmand World Cookbook Awards 2018.

Und darum geht’s: Micro Greens sind erwachsene Sprossen, wenn man so will. Während Sprossen auf Flies wachsen, nur wenige Lebenstage haben, um dann mitsamt der Wurzel gegessen zu werden, wachsen Micro Greens in Erde. Man sät die Samen eines x-beliebigen Gemüses in einen Blumentopf und wartet, bis die herzförmigen Keimblätter zu sehen sind. Man wartet aber sogar noch ein bisschen länger.

Welche Gemüse eignen sich? – Die Sortenporträts. Für das Buch habe ich gut 20 verschiedene Gemüse ausprobiert, die alle sehr gut funktioniert haben und im Buch mit Foto vorgestellt werden. Für den Anfang empfehlen sich folgende: Erbsen, Rübstiel, Grünkohl in allen Varianten, Linsen, Radieschen und Rettich, Kresse in allen Formen. Sie wachsen relativ schnell und völlig unproblematisch.

How to eat? – Die Rezepte. Genau wie Sprossen mögen Micro Leaves keine allzu hohen Temperaturen. Deshalb streut man sie idealerweise erst kurz vor dem Essen über Suppe, Risotto oder Pasta. Oder man isst sie gleich in kalten oder lauwarmen Gerichten. Sandwiches, Sommerrollen und Wraps drängen sich förmlich auf. Aber auch für Müsli, Porrige (sorry, das heißt ja jetzt »overnight oats«) oder Obstsalat gibt es die passenden Leaves. Unten seht ihr einige Anregungen… Die leckeren Rezepte für dieses Buch hat übrigens Susann Kreihe geschrieben!