Blog

— Videos

Bitter - Der vergessene Geschmack

Der Trailer zum Buch Bitter – Der vergessene Geschmack. Gedreht und geschnitten von meinem Bruder Andreas Rüther.

Beim, oder besser gesagt, vor dem Dreh zu unserem kleinen Kochbuch-Trailor ist mir eines mal wieder klar geworden. Die wirklich interessanten Zutaten sind nicht so einfach zu bekommen. Gerade dann nicht, wenn´s ums Bittere geht. Ihre Beschaffung erfordert Zeit. Mehr Zeit, als man (und ich auch) im normalen Alltag dafür aufbringen würde. Was natürlich schade ist… Jedenfalls dachte ich mir einen Tag vor unserem Dreh: Wildkräuter wären ein echter Hingucker im Trailer. Schwarzer und roter Rettich mitsamt Grün ebenfalls… und Grünkohl für einen Smoothie käme ziemlich gut. Aber Grünkohl im Spätsommer!?! Nein! – Doch! Glücklicherweise hat die recht aufwändige Arbeit am Bitter-Buch dazu geführt, dass ich jetzt weiß, wo es all gibt: auf dem Bauernmarkt in Düsseldorf-Pempelfort zum Beispiel. Also Fahrrad gesattelt und hin! Grünkohl und sogar Schwarzkohl finde ich am Stand des Naturbauernhofs Etzold. Gleich daneben lockt das Gemüse-Schlaraffenland von Bioland-Gärtner Johannes Thees. – Familie Thees kenne ich noch vom letzten Jahr. Bei ihnen durfte ich mir die Bittersalate für das Bitter-Buch quasi direkt vom Feld holen (ihr seht sie vier Bilder weiter unten). Mit Haut und Haar, vor allem aber mit Wurzel und Erde. Der Feldbesuch ist mir in Erinnerung geblieben. Vor allem, weil Familie Thees einfach symphatisch ist. Aber auch, weil ich einen Eindruck davon bekommen habe, wieviel Arbeit nötig ist, um biologisch angebautes Gemüse ernten und verkaufen zu können. Jetzt blättern wir mal ein bisschen im Bitter-Buch…